« Oracle Prevails Over SAP | Main | Review: Antje Vollmer's Doppelleben »

November 24, 2010

Comments

Volker

So how many money does Google make of other peoples property exactly?

Olaf Petersen

Ich muß da an die Titel zweier Bücher denken, die ich vor langer Zeit gelesen habe (und von dem mir das erste besser gefiel): Something whicked comes around... von Ray Bradbury und 1984 von George Orwell.

"Das Böse kommt auf leisen Sohlen", so der deutsche Titel des ersten Buches. Nicht unvermittelt durch eine brutale Diktatur, sondern durch allmähliche Gewöhnung verlieren wir immer mehr Persönlichkeitsrechte. Orwell ging davon aus, daß die totale Überwachung den Menschen mit Gewalt aufgezwungen werden müßte, er hätte gewiß sehr gestaunt, wenn er wüßte, wie es tatsächlich funktioniert: Im wesentlichen durch geschicktes Marketing!

Ein Mobiltelefon zu besitzen, gehört heutzutage zum Life-Style, jeder Teenager muß schon eins haben, "um jederzeit und überall erreichbar zu sein". Daß man dadurch auch jederzeit und überall geortet und ausgehorcht werden kann, ist eine scheinbar unwichtige Nebensache. Man muß es den Menschen gar nicht mit Gewalt aufzwingen, solch einen Apparat ständig mit sich zu führen, nein, man macht es freiwillig und kauft sich die Technik, die nötig ist, um überwacht zuwerden, sogar noch selbst! Und wie schön, daß die Dinger jetzt auch noch Live-Bilder übertragen können! Schöne neue Welt!

Orwell wäre klar gewesen, daß dem erfolgreichen Marketing früher oder später Gründe nachgeschoben werden würden, eine Vorratsdatenspeicherung einzuführen. Sowas kann ja sehr nützlich sein - für einen Überwachungsstaat auf jeden Fall.

Google Street View ist nur ein weiterer kleiner Schritt, wenn auch nicht unbedingt ein leiser Schritt. Aber auch er bringt uns dem Bösen noch ein wenig näher.

Vor kurzem hat sich ein deutsches Fernsehteam den Spaß erlaubt, ein Auto mit Aufklebern "Google Home" zu kennzeichnen, um dann an Haustüren zu klingeln und den Bewohnern zu erklären:" Guten Tag, wir sind von Google Home View. Ihre Wohnung ist nun an der Reihe, gefilmt und ins Internet gestellt zu werden. Dürfen wir eintreten?" Widerstand schien wohl zwecklos, die Menschen haben das anstandslos über sich ergehen lassen.

Vielleicht war's nur ein Fake.
http://www.youtube.com/watch?v=OMFBuHsKXb0

"Also wenn sie nicht mitspielen, dann stellen wir ihnen Google ab!." lol

Geburtstag

Sehr informativ und interessant Artikel zu lesen ... danke werden.

Verify your Comment

Previewing your Comment

This is only a preview. Your comment has not yet been posted.

Working...
Your comment could not be posted. Error type:
Your comment has been posted. Post another comment

The letters and numbers you entered did not match the image. Please try again.

As a final step before posting your comment, enter the letters and numbers you see in the image below. This prevents automated programs from posting comments.

Having trouble reading this image? View an alternate.

Working...

Post a comment

Your Information

(Name and email address are required. Email address will not be displayed with the comment.)

My Photo

Information

  • Recent Tweets
Blog powered by Typepad